• Roskirmes

    Roskirmes - 06. bis 08.07.2019

  • C.H.I.O.

    C.H.I.O. - 12 - 21.07.2019

  • Klinikum beij Naht

    Klinikum beij Naht

  • Tradiziun kennt jeng Liija

    Tradiziun kennt jeng Liija

Fr 28. Jun 2019; 21:00 - 22:30; Nachtwächter-Stadtführung (Lüüehteman); Aachen
Mo 01. Jul 2019; 18:30 - 21:00; vereinsinterner Stammdösch (Öcher Platt e. V. - Stammtisch); Markt (Stauferkeller) in Haus Löwenstein, 52062 Aachen
Fr 05. Jul 2019; 16:00 - 17:30; Häppchen-Tour (aachen-häppchenweise); Elisenbrunnen (Rotunde), Friedrich-Wilhelm-Platz, 52062 Aachen
Sa 06. Jul 2019; 15:00 - 22:00; Rueskermes met et Streuengelche (2019); Am Roskapellchen, 52064 Aachen (Open-Air)
Sa 06. Jul 2019; 19:00 - ; De 4 Amigos op et Sommerfest va d'r Eintracht 1909 Aachen-Walheim; Schulhof-Gelände Grundschule Walheim, Kirchberg 14, 52076 Aachen
 

26.03.2019: "Os Öcher Moddersproech" - ene Ovvend met Paul Drießen ejjen "Laurentiushaus" en Lorrenzberg (Laurensberg)

Nach der Veranstaltung kann man nur festhalten, es war eine gute Idee einen Mundartabend in Laurensberg abzuhalten. Die geschätzten 150-200 anwesenden Zuschauer sahen ein buntgemischtes Programm von Solokünstler Paul Drießen der den Abend von über 90 Minuten Programm sehr abwechslungsreich gestaltete...

Neben Gedichten, Textvorträgen, Anekdoten (der Öcher sät Rümmselche) gab der bekannte Schauspieler des Öcher Schängchen auch einige Musikbeiträge zum Besten. "Nieres" aus dem Öcher Schängchen war ebenfalls mit dem "Schabau-Lied" anwesend und unterhielt die Gäste. Ob mit Klavier oder mit der Quetschbüll (Ziehharmonika) es wurde nicht langweilig. Dank Textvorlagen konnten die Zuschauer auch den Refrain mitsingen und mit nach Hause nehmen.

Ein Beispiel möchte ich Anhand des Liedes aus dem Öcher Schängchen geben:

Heämetledd: © Öcher Schängchen bzw. Paul Drießen

Öcher Platt

Hochdeutsch* (wörtlich)

Denk ich drövver noeh
wie et fröhjjer wor
als ich noch kleng wor,
vör övver sessig Johr,
weäd et Hazz mich schwor:

Nüüß es, wie et wor,
än ich kenn mich heij net mieh uus.
Wat ich Heämet nenn
än sue lang at kenn,
woe ich wor zehuus.

Denk ich drüber nach
wie es früher war
als ich noch klein war,
vor über sechzig Jahr,
wird das Herz mir schwer:

Nichts ist, wie es war,
und ich kenn mich hier nicht mehr aus.
Was ich Heimat nenn
und so lang schon kenne,
wo ich war zuhaus.

Hr. Dr. Herbert Pichler als bedankte sich als ehrenamtliches Mitglied der Gemeindeleitung, neben vielen Gästen persönlich bei Paul Drießen für diesen schönen Abend. Dies lässt natürlich hoffen, dass es eine Fortsetzung geben wird ... 

  • DSC01237_
  • DSC01239_
  • DSC01242_
  • DSC01243_
  • DSC01244_
  • DSC01248_
  • DSC01249_
  • DSC01254_
  • DSC01255_
  • DSC01256_
  • DSC01261_
  • DSC01265_
  • DSC01267_
  • DSC01268_
  • DSC01276_

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Zusätzlich nutzt diese Webseite ein paar Dienste oder Plugins, die evtl. persönliche oder nutzungsdaten verarbeiten. (z. B. Twitter, Analysewerkezuge für Zugriffsstatistiken usw.). Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte diese Seite und löschen Ihren Browser-Cache.

Diese Webseite wird als Hobby-Journalist betrieben und beruht auf den Art. 85 der DSGVO. Es werden keine sensiblen persönlichen Daten erhoben, die aktiv über eine Eingabemaske eingegen werden können. Es erfolgt nur eine Speicherung von Daten im Sinne des §6 Abs. 1e bzw. §6 Abs. 1f der DSGVO.

Widerrufsbelehrung: Selbstverständlich werde ich jeden Hinweis auf unrechtmäßige Veröffentlichung von Texten oder Bilder zügig reagieren, wenn Sie mich darauf (z. B. per E-Mail) hinweisen.
Weitere Informationen Ok